What to expect when using Redhat for running GNUmed

Configurations known to work

FedoraGuideShort

Fedora Core 5

German

Vor der Installation von GNUmed ist Einiges an Vorarbeit zu machen, damit Python und die dazugehörigen Programme, sowie die Datenbank PostgreSQL richtig installiert sind. Es ist wichtig, die Reihenfolge der folgenden Schritte einzuhalten und nur weiterzugehen, wenn keine Installationsfehler aufgetreten sind.

OpenSource-Datenbank PostgreSQL:

GNUmed arbeitet mit der Datenbank PostgreSQL entweder remote (auf einem anderen Rechner oder im Internet) oder lokal. Bei Verwendung einer lokalen Datenbank muß diese installiert und gestartet sein.

Bei der folgenden Installationsanleitung bitte beachten: bei Punkt 3 in der Anleitung hatte ich etwas mißverstanden:

su postgres ist richtig und wichtig! Auch wenn einem kein User postgres bekannt ist.

Als Superuser:

  • yum update yum
    • um yum auf den aktuellen Stand zu bringen, dann
  • yum install postgresql postgresql-server postgresql-devel libpqxx-devel
    • oder besser yum -y install, damit man inzwischen auf einen Kaffee gehen kann smile

Python, wxPython, pyPgSQL:

FC5 kommt mit python-2.4.2-3.2.1 und python-devel-2.4.2-3.2.1, was mit rpm -q python python-devel überprüft werden kann.

yum install wxPython (Achtung: Groß/Kleinschreibung beachten) ging bei mir erst nachdem ich folgenden Text in /etc/yum.conf eingefügt hatte:

======== Zitat aus http://linuxwiki.de/yum/Fedora =================
[core]
enabled=1
name=Fedora Core $releasever - $basearch
baseurl=
       http://ftp-stud.fht-esslingen.de/pub/Mirrors/fedora.redhat.com/linux/core/$releasever/$basearch/os/
       http://wftp.tu-chemnitz.de/pub/linux/fedora-core/$releasever/$basearch/os/
       http://sunsite.informatik.rwth-aachen.de/ftp/pub/Linux/fedora-core/$releasever/$basearch/os/
gpgcheck=1
gpgkey=file:///etc/pki/rpm-gpg/RPM-GPG-KEY-fedora
failovermethod=priority
================ Ende des Zitates ===============

Noch ein Link zur Installation von wxPython: http://www.wxpython.org/download.php

Dann muß pyPgSQL installiert sein und funktionieren. pyPgSQL-2.5.1.tar.gz bekommt man bei:

http://sourceforge.net/project/showfiles.php?group_id=16528&package_id=20458&release_id=423036

Diese Datei am besten in /usr/local/src/ legen, von wo man als Superuser das tar-Archiv entpackt (tar xvf pyPgSQL-x.x.x-tar-gz). Im README-File, steht, wie man installiert.

Ebenso mxDateTime.

Unter Linux: Binary RPM, i386, Python 2.4 UCS2 im Link: http://www.egenix.com/files/python/eGenix-mx-Extensions.html#mxDateTime ladet man egenix-mx-base-2.0.6-py2.4_1.i386.rpm runter

GNUmed:

Den Source von GNUmed für eine Installation im FC5 bekommt man auf

http://wiki.gnumed.de/bin/view/Gnumed/InstallerGuideLin

Diesen tar-ball installiert man mit tar xvfz in das Heimatverzeichnis desjenigen Users, der dann GNUmed anwenden wird, also beispielsweise /home/Anwender/gnumed

Dann müssen die GNUmed-Daten und bei Wunsch auch Testdaten in die Datenbank eingespielt werden. Ins Unterverzeichnis server/bootstrap wechseln und da “./redo-v2.sh” ausführen (gilt natürlich nur bei Version 2)

Und noch ein Hinweis zur Konfigurationsdatei: gnumed.conf. Wenn man GNUmed mit ~/gnumed/client/gm-0_2-from-cvs.sh startet, dann ist das entsprechende gnumed-Konfigurations-File gm-0_2.conf (liegt im selben Directory)

Hoffe, dass ich helfen konnte, die Sache einfacher zu machen. Bitte um Fehlerkorrektur und Verbesserungsvorschläge.

Philipp Walderdorff (ph.walderdorff@gmx.at)
Topic revision: 19 Jan 2009, SebastianHilbert
 
Download.png
This site is powered by the TWiki collaboration platformCopyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding Foswiki? Send feedback
Powered by Olark